Wenn Tom bisher dachte ein außergewöhnlicher Vater und Vertreter seiner Generation zu sein, dann legt Elena da ohne Probleme eine fette Schippe drauf. Selber talentiert und erfolgreich ist sie dazu mit einem omnipräsenten Vater gesegnet. Oder geschlagen. Sie war Teil eines Fernsehformates über dieses Thema und hat dazu seit einigen Wochen mit der Zunge im Ohr auch ein Podcast-Format.

Genug Gesprächsstoff also über Talent, Stolz, Peinlichkeit und gepatchworktes Familienleben.

15 Minutes of Fame. Hat Andy Warhol mal gesagt. Aber hat er geahnt wie weit Menschen mehr als 50 Jahre später dafür gehen werden?

Bei unserer Folge „Ruhm & Ehre“ fühlen wir beide uns genau dazu auf den Zahn. Zu protzigen Autos und Dschungelcamp. Zu Geltungsbedürfnis und Selbstbewusstsein. Und zur ewigen Suche nach Anerkennung und Liebe.

„Freunde & Feinde“, darum dreht es sich in der 4. Folge unseres Podcast. Ein heikles Thema, auch oder gerade zwischen Vater und Sohn. Wie viele Freunde kann man haben? Und wann ist ein Freund ein echter Freund? Und wie werden aus Freunden Feinde?

Und wie geht man mit Freundschaft aber auch mit Feindschaft im Leben um? Diesen und einigen anderen Fragen stellen wir uns dieses mal. Offen und ehrlich wie immer, aber dieses mal geht es besonders ans Eingemachte. Da versagt dann auch schon mal die Stimme. Aber so tief haben wir auch noch nie uns unbekannte Menschen in unsere Herzen blicken lassen.

Sex & Liebe – Das erste Mal. Aber ist nicht alles irgendwie und irgendwann das erste Mal?

Wir wären echt nicht die, die wir sind, wenn wir unser Leben immer ernst nehmen würden.
Wenn wir nicht auch über die schönen Dinge des Lebens miteinander reden könnten.
Und das Schönste im Leben ist? Ganz klar, Fußball!

Nein, natürlich nicht. Es ist die Liebe, der Sex, die wunderbaren Frauen die unser Leben bereichern oder bereichert haben. Auch wenn es manchmal in die Hose gegangen ist. Und von dieser Achterbahnfahrt handelt die 3. Folge von „Generation Unverständlich“…

GUV. „Gewinn und Verlust“ ist das erste Thema dem sich Nic und Tom widmen.

Und das bedeutet: Es wird ernst. Denn in der 2. Folge von „Generation Unverständlich“ geht’s ums Scheitern. In allererster Linie ums berufliche Scheitern aber die Frage ist, ob sich das überhaupt vom Rest des Lebens trennen lässt. Mit dieser und anderen Fragen beschäftigen sich die Beiden. Und man darf gespannt sein wie unverständlich die Antworten auf die Fragen sind. Ach, fast vergessen: Es wären nicht Tom und Nic wenn es nicht auch bei diesem Thema einiges zu lachen gäbe.

In dieser ersten Folge von „Generation Unverständlich“ geht es um die Beweggründe für dieses gemeinsame Projekt. Das „warum“ und „wieso“ aber auch das „wie“ und „wann“. Und natürlich das „wer“. Denn es gilt zunächst ja mal die beiden Protagonisten ein wenig kennenzulernen.

Hierzu stellen sich die beiden gegenseitigen und sehr persönlichen Fragen. Aber das Ganze wäre ja langweilig, wenn jeder mit vorbereiteten „So möchte ich gerne sein“-Antworten um die Ecke käme. Nein, hier überprüfen Vater und Sohn wie gut sie sich wirklich kennen. Spontan, unerwartet und gnadenlos ehrlich. Weshalb die Antworten manchmal etwas länger dauern. Aber unverständlicherweise immer verständlich sind.

Ab der zweiten Folge geht es dann immer um ein bestimmtes Thema oder einen Bereich der unendlichen Eltern-Kind-Beziehung. Zum Beispiel um Themen wie „Liebe&Sex“, „Freud&Leid“, „Gewinn&Verlust“ oder „Freunde&Feinde“. Seid gespannt und folgt uns auf Instagram…