Music was his first love. And will it be the last? Wie ist es wenn man Musik schon in die Wiege gelegt bekommt? Und dann mit 18 plötzlich die Erfolgsleiter vor einem steht. Klettert man rauf, oder? Um diese Frage, um seine „Generation Unverständlich“-Geschichten aber vor allen Dingen um Musik, Musik, Musik gehts in dieser Folge.

Wie man mit gerade mal 25 Jahren die volle Packung „Generation Unverständlich“ leben kann, darüber rede ich in dieser Folge mit Luiii. Oder besser Luise Großmann. Bei Ihr ist einfach alles generationsübergreifend. Die Beziehung zu Ihren Eltern ja sowieso. Ihr berufliches Traumprojekt an dem sie gerade mit Volldampf arbeitet auch.. Und selbst in der Liebe gibt sie sich nicht mit den üblichen paar Jährchen Altersunterschied zufrieden. Reicht eigentlich für 2 Folgen, wir haben es tatsächlich in einer geschafft.

Wenn Tom bisher dachte ein außergewöhnlicher Vater und Vertreter seiner Generation zu sein, dann legt Elena da ohne Probleme eine fette Schippe drauf. Selber talentiert und erfolgreich ist sie dazu mit einem omnipräsenten Vater gesegnet. Oder geschlagen. Sie war Teil eines Fernsehformates über dieses Thema und hat dazu seit einigen Wochen mit der Zunge im Ohr auch ein Podcast-Format.

Genug Gesprächsstoff also über Talent, Stolz, Peinlichkeit und gepatchworktes Familienleben.

15 Minutes of Fame. Hat Andy Warhol mal gesagt. Aber hat er geahnt wie weit Menschen mehr als 50 Jahre später dafür gehen werden?

Bei unserer Folge „Ruhm & Ehre“ fühlen wir beide uns genau dazu auf den Zahn. Zu protzigen Autos und Dschungelcamp. Zu Geltungsbedürfnis und Selbstbewusstsein. Und zur ewigen Suche nach Anerkennung und Liebe.